Herzlich Willkommen im Tierheim Hannover

Ausgesetzte Hündin! Wer kann helfen?

16. März 2016 - 12:50 Uhr

Wer kann uns helfen und Hinweise geben? Am Abend des 09.03.2016 wurde am Friedhof in Dedensen / Altes Dorf unsere Staffordshire Mischlingshündin "Kiba" aufgefunden. Passanten entdeckten die herrenlose Hündin und alarmierten die Polizei. Durch die Nähe zur A2 (Anschlussstelle Wunstorf/Luthe) können wir die Herkunft der freundlichen Dame nur schwer einschätzen!

Zum Zeitpunkt des Fundes trug "Kiba" einen (total überflüssigen) Stachelwürger, der nicht nur mit den Stacheln nach innen getragen wurde, sondern auch viel zu eng angebracht war. Er lag so straff am Hals an, dass er sich nicht mehr löste und mit einer Kneifzange entfernt werden musste, da er permanent das Tier verletzte… Zudem fiel eine Störung des zentralen Nervensystems auf; dies hat zur Folge, dass "Kiba" unsicher im Bewegungsapparat ist und in ihrer Bewegung auffällig schwankt... Ob das mit dem zu engen Stachelwürger im Zusammenhang steht, wird derzeit noch abgeklärt. Die knapp einjährige Hündin ist mittlerweile bei uns angekommen und hat sich gut eingelebt. Sie hat ein nettes und aufgeschlossenes Gemüt und erobert die Herzen unserer Pfleger im Sturm <3 Einen Chip und/oder eine Tätowierung hat "Kiba" nicht!

Wir suchen Zeugen, die am Tatabend etwa beobachtet haben oder denen "Kiba" schon vorher beim Spaziergang aufgefallen ist. Da sie durch ihren Stachelwürger wahrscheinlich unter ständigem Schmerz litt, war ihr Verhalten eventuell anders, als in unserem Video zu sehen. Hinweise zum Tathergang oder den Haltern nehmen wir rund um die Uhr unter 0511 / 973 398 – 19 oder per E-Mail an info@tierheim-hannover.de entgegen (bitte die Tierbuchnummer "F71200" angeben)!

Twitter icon
Facebook icon
Google icon