Herzlich Willkommen im Tierheim Hannover

Seitan-Krustling mit Kartoffel-Pastinaken-Stampf und Pondicherry-Pfeffer-Sauce

Kartoffel-Stampf kommt bei uns nicht aus der Tüte. Die Zubereitung ist denkbar einfach und mit frischen Zutaten schmeckt das Ganze doch viel besser. Ergänzt wird dieses Rezept durch Pastinaken und Pondicherry-Pfeffer. Zusammen mit dem Seitan entwickelt sich ein tolles Gericht, mit dem Sie Ihre Liebsten ruhig mal verwöhnen sollten. Das Rezept steht natürlich auch wieder in Filmform zur Verfügung; Robert (Restaurant Hiller) und Heiko (TierheimTV-Moderator) führen Sie gewohnt locker und charmant durch das Rezept - reinschauen lohnt sich!

Rezept-Video

Zutaten

Kartoffel-Pastinaken-Stampf

600 g Kartoffeln (geschält) | 400 g Pastinaken (geschält) | 80 g Alsan | 100 ml Sojamilch | Petersilie | Schnittlauch | Muskatnuss | Salz/Pfeffer

Pondicherry-Pfeffer-Sauce

Alsan oder Pflanzenöl | 80 g Zwiebelwürfel | 40 Pondicherry-Pfefferkörner (alternativ eingelegten grünen Pfeffer verwenden) | etwas Weißwein (optional) | 200 ml Sojasahne | (Kräuter-) Salz | Petersilie

Seitan

ca. 400 g Seitan | 100 ml Sojamilch | 100 g Mehl | Paniermehl | Öl oder Alsan zum Anbraten

Kartoffel-Pastinaken-Stampf

Die Kartoffeln und Pastinaken in 1 bis 2 cm große Würfel schneiden. Ausreichend Salz-Wasser zum Kochen bringen. Die Kartoffeln und Pastinaken darin weichkochen (15 bis 20 Minuten). Dann das Wasser abgießen.

Anschließend Alsan und Sojamilch dazugeben. Alles mit einem Kartoffelstampfer vermengen, bis eine homogene Masse entsteht. Petersilie und Schnittlauch unterrühren (je nach Geschmack). Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

Pondicherry-Pfeffer-Sauce

Alsan (oder Pflanzenöl) in einem kleinen Topf erhitzen. Die fein gewürfelten Zwiebeln kurz andünsten. Den Pondicherry-Pfeffer morsen und mit in den Topf geben.

Mit einem Schluck Weißwein ablöschen (alternativ kann auch etwas Zitronensaft verwendet werden). Mit der Sojasahne aufgießen und kurz aufkochen. Den Topf von der Herdplatte nehmen. Mit (Kräuter-) Salz abschmecken und etwas frische Petersilie dazugeben.

Seitan

Den Seitan könnt ihr fertig kaufen oder selbst zubereiten. Unser Basis-Rezept zur Seitan-Herstellung finden Sie hier

Die Sojamilch und das Mehl zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Seitan in dünne Scheiben schneiden, zunächst in der Sojamilch-Mehl-Mischung und dann im Paniermehl wenden. Ausreichend Öl oder Alsan in einer Pfanne erhitzen und den panierten Seitan goldgelb anbraten.

PDF zum Download
Twitter icon
Facebook icon
Google icon